Beschreibung

Das BIPT erstellt die Karten des mobilen Atlas auf der Grundlage der von den Betreibern bereitgestellten Daten. Diese Daten werden validiert: während des Validierungsprozesses stellt das BIPT sicher, dass die Karten mit den Messprüfungen auf den Straßen übereinstimmen, die vor jeder Aktualisierung durchgeführt wurden.

Das BIPT führt diese Tests in ganz Belgien durch. Für die Veröffentlichung der Karten muss ein Mindestmaß an Zuverlässigkeit eingehalten werden. Die Karte zeigt das Vorhandensein eines Signals entsprechend seiner Leistung an (zufriedenstellendes, gutes oder sehr gutes Signal).

Auskünfte

Disclaimer

Einige Betreiber verwenden eine Netzverwaltungstechnik, die RSRP-Steigerung genannt wird und die darauf abzielt, die Leistung ihres 4G-Netzes zu verbessern. Die Auswirkungen der RSRP-Steigerung auf die Leistung können je nach den Umständen positiv oder negativ sein. Betreiber können sich hinsichtlich der RSRP-Steigerung für unterschiedliche Strategien entscheiden. Diese kann mit unterschiedlicher Intensität im gesamten Hoheitsgebiet oder einem Teil davon eingesetzt werden. Dieser Unterschied in der Strategie wirkt sich auf die Abdeckungskarten aus. Die Abdeckung der Betreiber, die die RSRP-Steigerung nutzen, scheint nämlich besser zu sein als die der Betreiber, die sie nicht nutzen.

Die RSRP-Steigerung bewirkt auch eine Erhöhung der Anzahl der Balken, die die Versorgungsqualität auf Smartphones anzeigen. Es ist daher möglich, dass ein Signal in einem Gebiet in der Farbe Orange (zufriedenstellend) erscheint, während die Qualität der Benutzererfahrung nicht optimal ist. Um ein vollständiges Bild der Qualität zu erhalten, misst das BIPT auch die Qualität der Erfahrung auf Mobilfunkebene. Darüber hinaus führt das BIPT seine Umfrage über die Abdeckung auf der Grundlage von im Feld gesammelten Daten durch.